Freude!

Scroll mal nach oben! Zur Porträtleiste meiner Website! Ganz links das Baby, das bin ich. Auf dem Foto daneben siehst du meinen Bruder Andreas, die dunkelhaarige junge Frau in der Mitte ist meine Mutter und der junge Mann mit Brille ist „Alonso“, ein guter Freund. Dann folgt mein Vater mit Koteletten, das Foto meiner Schwiegermutter ist grün hervorgehoben und mit dem Bild meines Urgroßvaters endet die Reihe. Die anderen Gesichter der Porträtleiste, alle von der Designerin leicht verfremdet, gehören ebenfalls zu mir vertrauten Menschen, sodass die Website für mich einen sehr persönlichen Bezug hat. Das war und ist mir wichtig.

Die Idee, Menschen auf meiner Seite zu zeigen, stammt von der Designerin Rendel Freude, die mich übrigens mit allem ausgestattet hat, was ich zu meiner freiberuflichen Tätigkeit als Biografin benötige: Visitenkarte, Briefpapier und Flyer. Sie hat auch mein Logo entworfen (siehe oben). Die beiden Klammern symbolisieren Buchseiten, zwischen denen mein Name nebst Beruf in guter alter Schreibmaschinenschrift steht. Das Design passt also wunderbar zu meiner schreibenden Tätigkeit, und die Porträtleiste auch, denn schließlich arbeite ich mit Menschen zusammen, schreibe ihre Lebensgeschichte auf.

Ja, jede Biografin sollte eine gute Designerin an der Seite haben, vor allem für die Buchgestaltung für die Kunden – es sei denn, sie ist selbst so versiert, dass sie es im Alleingang schafft. Für mich war jedoch von Anfang an klar: Schuster, bleib bei deinen Leisten! Ich schreibe, das kann ich, doch wenn es darum geht, Fotos zu bearbeiten und einzubinden und Buchumschläge zu gestalten, vertraue ich lieber einem Profi. Rendel Freude kann das einfach besser als ich. Auf meiner Website unter „Leseproben“ findest du das Cover für die Biografie „Für den Mutigen hat selbst der Himmel keine Grenzen“, das sie für eine meiner Kundinnen entworfen hat.

Frau Freude ist aber auch sonst ein sehr kreativer Mensch. Sie ist Fotografin und Bildhauerin. Die Filmemacherin Katja Duregger hat sie mit der Kamera einen Tag lang in ihrem Freilichtatelier begleitet: http://www.rendel-freude-kunst.de/ Der Film ist klasse! Schau ihn dir an!

Fazit: Als Biografin ist es enorm wichtig, die richtigen Partnerinnen für die Zusammenarbeit an einem Buchprojekt zu haben.

Herzlichst Claudia Cremer

Dieser Beitrag wurde unter Beruf Biografin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>